EMV Probleme

Heute gibt es ein kurzes Feedback zu meinen EMV-Problemen, die mich jetzt schon mehrere Wochen begleiten.

Zuerst hatte ich Ausfälle von ESP und ABS, was ich durch bessere Masseanbindungen beheben konnte.
Das hat aber dazu geführt, dass sich die Störungen in das 12V Bordnetz eingekoppelt haben und somit das Display zur Anzeige von SOC etc. komplett verrückt gespielt hat.
Auch das Drehzahlsignal, welches vom Motor auf die CAN-ECU geht, ist dermaßen gestört, dass auch der Drehzahlmesser verrückt spielt.
Das liegt daran, dass die Kabel zur CAN-ECU direkt an der Leistungselektronik vorbei laufen und die Taktfrequenz (10kHz) der Leistungsstufe direkt in die Kabel einkoppeln und somit das Drehzahlsignal durcheinander bringen. Das Kabelpaar muss zwingend durch ein Twisted-Pair- oder ein Koaxialkabel ersetzt werden. Eine kleine Störung mit riesen Auswirkungen und einem enormen Aufwand, da ich den Kabelbaum, der bereits fein säuberlich verlegt ist, wieder öffnen muss ...

Ich habe noch viele kleine EMV Optimierungen, wie abgeschirmte Kabel, Kondensatoren, Filter, Massebänder etc. an diversen Punkten im Fahrzeug angebracht, die die EMV des Fahrzeugs messbar verbessert haben.

Etwas Positives hat die ganze Geschichte: Ich weiß nun, dass die EMV mit einer der wichtigsten Punkte ist, die bei der Planung eine Umbaus berücksichtig werden müssen.